Pressemitteilung vom

Zumeldung des Landkreistags Baden-Württemberg zur Pressemitteilung von HWK Stuttgart, IHK Stuttgart und BLV vom 7. September 2022 zum Schuljahresanfang

Neuordnung bei der schulischen IT sorgfältig vorbereiten

Zur Aussage des Berufsschullehrerverbands, die IT-Systeme an beruflichen Schulen seien in Gefahr, äußert sich der Präsident des Landkreistags Baden-Württemberg, Landrat Joachim Walter (Tübingen), wie folgt: 

„Bei den aktuellen Gesprächen der kommunalen Seite mit dem Land über die Digitalisierung der Schulen geht es auch um Abgrenzungsfragen zwischen pädagogischem und technischem Support – und natürlich um die Finanzierung. Gerade die IT-Systeme der beruflichen Schulen sind sehr komplex und benötigen einen ausdifferenzierten Support. Die Landkreise als Schulträger können sich bei entsprechender finanzieller Ausstattung vorstellen, weitergehend als bisher Verantwortung für technische Unterstützungsleistungen zu übernehmen. Dazu muss aber zunächst die Schnittstelle zu dem vom Land zu gewährleistenden pädagogischen Support sauber definiert werden und die Neuordnung der schulischen IT-Betreuung – auch im Hinblick auf eine etwaige Umstellungsphase – verbindlich vereinbart sein. Auch deshalb unterstützen wir die Haltung des Berufsschullehrerverbands, wonach das neue Supportkonzept stehen muss, bevor das jetzige System verändert wird. Die Landkreise als Schulträger können keine zusätzlichen Aufgaben übernehmen, deren Umfang und Finanzierung ungeklärt sind.“ 

 

Pressemitteilungen 2022

Pressemitteilungen 2021

Pressemitteilungen 2020

Pressemitteilungen 2019

Pressemitteilungen 2018

Pressemitteilungen 2017