landkreistag-bw.de
landkreistag-bw.de
Landkreis Heidenheim
  • Regierungsbezirk: Stuttgart
  • Einwohnerzahl: 132.006 (Stand 31.12.2017)
  • Fläche: 627,1 km2(Stand 31.12.2017)
  • Zahl kreisangehöriger Städte/Gemeinden: 11
  • Große Kreisstädte: 2
  • Kfz-Kennzeichen: HDH

Impressionen

Burg Katzenstein in Dischingen
Steiff Museum in Giengen an der Brenz
Charlottenhöhle in Giengen-Hürben
Wacholderheiden in der Heidenheimer Brenzregion
Steinerne Jungfrauen im Eselsburger Tal

Hausanschrift

Landratsamt Heidenheim
Felsenstraße 36
89505 Heidenheim

Postanschrift

Landratsamt Heidenheim
Postfach 1580
89505 Heidenheim

Kontakt

Pressestelle

E-Mail: presse@remove-this.landkreis-heidenheim.de
Telefon: 07321 321-2297
Fax: 07321 321-2211

Tourismus

E-Mail: m.suckut@remove-this.landkreis-heidenheim.de
Telefon: 07321 321-2594
Fax: 07321 321-2211

Wirtschaftsförderung

E-Mail: m.setzen@remove-this.landkreis-heidenheim.de
Telefon: 07321 321-2595
Fax: 07321 321-2211

Zentrale

E-Mail: post@remove-this.landkreis-heidenheim.de
Telefon: 07321/321-0
Fax: 07321/321-2410

Sitzverteilung

Sitze gesamt: 46
CDU
12
SPD
9
Freie Wählervereinigung
9
Bündnis 90/Grüne
9
AfD
2
Freie Wähler Heidenheim
2
Linke
1
ÖDP
1
FDP
1

Geografische Lage

Regierungsbezirk
Tauberbischofsheim
Künzelsau
Heilbronn
Schwäbisch Hall
Ludwigsburg
Waiblingen
Aalen
Stuttgart
Esslingen
Göppingen
Heidenheim

Landrat

seit 01.02.2012
Thomas Reinhardt


Landrat Thomas Reinhardt ist am 12. Juli 2019 im Alter von 60 Jahren gestorben. Thomas Reinhardt war seit dem 1. Februar 2012 Landrat des Landkreises Heidenheim. In den Gremien des Landkreistags Baden-Württemberg, insbesondere im Rechts- und  Verfassungsausschuss sowie im Kulturausschuss, genoss er aufgrund seines fachkundigen Engagements hohe Anerkennung und wurde wegen seiner zugewandten Art sehr geschätzt.

Geboren wurde Thomas Reinhardt in Ulm. Nach dem Abitur studierte er Jura an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg und arbeitete nach dem Referendariat als  Rechtsanwalt in Ulm, bevor er 1988  ans Regierungspräsidium Stuttgart  wechselte.  Ab diesem Zeitpunkt war Thomas Reinhardt im Landesdienst tätig und hat Erfahrungen auf allen Verwaltungsebenen, unter anderem in zwei Ministerien, gesammelt. In den Jahren 2009 bis 2012 war er Erster Landesbeamter im Landkreis Heidenheim. Als Landrat des Landkreises Heidenheim waren ihm insbesondere die Themen Klinikum, Brenzbahn, Schulen und Bildung, Wirtschaftsförderung und Tourismus ein Herzensanliegen.

Der Landkreistag wird dem Verstorbenen ein ehrendes Gedenken bewahren. Das Mitgefühl des Landkreistags gilt der Familie von Thomas Reinhardt.

Wissenswertes

Wissenswertes
Der Landkreis Heidenheim auf der Schwäbischen Alb liegt zentral im Süden Deutschlands am östlichsten Rand Baden-Württembergs, direkt an der Grenze zu Bayern. Er ist Teil der Region Ostwürttemberg im Regierungsbezirk Stuttgart. Im Landkreis Heidenheim leben in elf Städten und Gemeinden knapp 128.000 Einwohner.

Mit einer Fläche von 627 km2 zählt der Landkreis Heidenheim zu den kleineren Landkreisen in Baden-Württemberg, den aber dennoch eine große Vielfalt auszeichnet. Klare Karstquellen und sonnige Trockentäler, luftige Albhöhen und sagenumworbene Wälder - die Heidenheimer Brenzregion ist eine der bezauberndsten Regionen im GeoPark Schwäbische Alb und wartet mit zahlreichen geologischen Phänomenen und den Funden der ältesten Kunstwerke der Menschheitsgeschichte auf. Ein gut ausgebautes Wegenetz sowie zahlreiche Touren erwarten Wanderer und Radler.

Im Landkreis Heidenheim finden sich weltbekannte Global Player ebenso wie hoch spezialisierte Hidden Champions im stark mittelständisch geprägten Wirtschaftsbereich. Hinzu kommt ein leistungsstarkes Handwerk mit rund 1500 Betrieben und etwa 8500 Beschäftigten. Besonders zeichnen sich die Unternehmen durch ihre Innovationsstärke aus: Der Landkreis Heidenheim hat laut dem Prognos Zukunftsatlas die höchste Patentdichte in Ostwürttemberg, die zweithöchste im Land Baden-Württemberg und steht deutschlandweit bei den Patentanmeldungen auf Rang 4.

In der dualen Ausbildung setzen die Unternehmen und Betriebe im Landkreis Heidenheim vielfach auf die Bildungseinrichtungen vor Ort: So ist Heidenheim Standort von drei beruflichen Schulen, die sich in Trägerschaft des Landkreises befinden, ebenso wie der Dualen Hochschule Baden-Württemberg.

Infrastrukturell ist der Landkreis Heidenheim durch seine Lage direkt an der Autobahn A7, unweit vom Autobahnkreuz A7/A8 entfernt, auch von Metropolregionen wie München und Stuttgart aus leicht zu erreichen.