landkreistag-bw.de
landkreistag-bw.de

Pressemitteilung vom 9.2.2018

Zumeldung zur Pressemitteilung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) – Nr. 17/2018 Minister Peter Hauk MdL: „Wir müssen alles daran setzen, einen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest in Baden-Württemberg zu verhindern“

„Mit dem heute von Minister Hauk vorgestellten Maßnahmenpaket werden die notwendigen Schritte unternommen, um einem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest vorzubeugen,“
erklärte der Präsident des Landkreistages Baden-Württemberg, Landrat Joachim Walter (Tübingen). Als Veterinär-, Jagd- und Landwirtschaftsbehörden sind die Landratsämter mit der Tierseuchenprävention unmittelbar befasst.

 „In Anbetracht der befürchteten Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest auch nach Baden-Württemberg muss der Schwarzwildbestand in Baden-Württemberg deutlich reduziert werden. Die geplante Erhöhung der Abschusszahlen halten wir für unumgänglich. Zu bedenken ist allerdings, dass es hierdurch zu einem größeren Angebot an Wildbret kommen wird. Deshalb muss parallel dazu die Vermarktung dieses hochwertigen heimischen Lebensmittels gestärkt werden. Es muss verhindert werden, dass es wegen eines sehr großen Angebots an Wildschweinfleisch zu einem ‚Abschuss für die Tonne‘ kommt. Es ist gut, dass auch die Unterstützung der Wildbretvermarktung im 12-Punkte-Plan von Minister Hauk enthalten ist“, betonte Landkreistagspräsident Walter.

„Die Erfahrungen aus dem Pilotprojekt zu den sogenannten Saufängen sind für den Fall eines Seuchenausbruchs von großer Bedeutung und Wichtigkeit“, unterstrich Walter. „Bei der Umsetzung dieses Pilotprojekts darf  - wie bei allen angedachten Maßnahmen - der Tierschutz aber nicht zu kurz kommen. Deshalb unterstützen und begrüßen wir die vom Land vorgesehene Begleitung durch die Landesbeauftragte für Tierschutz ausdrücklich“, hob der Präsident des Landesverbands der 35 baden-württembergischen Landkreise hervor.