landkreistag-bw.de
landkreistag-bw.de
Neckar-Odenwald-Kreis, Mosbach
  • Regierungsbezirk: Karlsruhe
  • Einwohnerzahl: 142.936 (Stand 31.12.2015)
  • Fläche: 1.126,0 km2 (Stand 31.12.2015)
  • Zahl kreisangehöriger Städte/Gemeinden: 27
  • Große Kreisstädte: 1
  • Kfz-Kennzeichen: MOS, BCH

Impressionen

  • Marktplatz Mosbach

  • Burg Hornberg

  • Fernblickweg am Katzenbuckel

  • Basilika in Walldürn

  • Tropfsteinhöhle in Buchen-Eberstadt

Hausanschrift

Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis
Neckarelzer Str. 7
74821 Mosbach

Postanschrift

Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis
Postfach 1464
74819 Mosbach

Kontakt

Pressestelle

E-Mail: jan.egenberger@remove-this.neckar-odenwald-kreis.de
Telefon: 06261/84-1000
Fax: 06261/84-4700

Tourismus

E-Mail: info@remove-this.tg-odenwald.de
Telefon: 06261/84-1383
Fax: 06261/84-4750

Wirtschaftsförderung

E-Mail: johannes.biste@remove-this.neckar-odenwald-kreis.de
Telefon: 06261/84-1375
Fax: 06261/84-4700

Zentrale

E-Mail: post@remove-this.neckar-odenwald-kreis.de
Telefon: 06261/84-0
Fax: 06261/84-4800

Sitzverteilung

Sitze gesamt: 46
CDU
20
SPD
11
Freie Wähler
9
Bündnis 90/Grüne
5
FDP
1

Geografische Lage

Regierungsbezirk
Heidelberg
Mosbach
Karlsruhe
Pforzheim
Rastatt
Calw
Freudenstadt

Landrat

seit 25.09.2005
Dr. Achim Brötel

Dr. Achim Brötel: Abitur 1982 am Burghardt-Gymnasium in Buchen.  Nach dem  Grundwehrdienst Studium der Rechtswissenschaften  in Würzburg und Heidelberg. 1988 Erste juristische Staatsprüfung. 1990 Promotion an der Juristischen Fakultät der Universität Heidelberg. Die Dissertation wurde von der Stiftung Universität Heidelberg 1991 mit dem Ruprecht-Karls-Preis ausgezeichnet. 1992 Zweite Juristische Staatsprüfung  in Stuttgart. Eintritt in den höheren Justizdienst des Landes Baden-Württemberg. Zivilrichter beim Amtsgericht Tauberbischofsheim und Jugendstaatsanwalt in Mosbach. 1993 bis 1997 Abordnung  an das Justizministerium Baden-Württemberg. 1997 bis 1998 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesgerichtshof, persönlicher Referent des damaligen Präsidenten Karlmann Geiß. Von Januar 1999 bis September 2005 Bürgermeister der Stadt Buchen. Während dieser Zeit auch Mitglied des Kreistags des Neckar-Odenwald-Kreises. Seit 25. September 2005 Landrat des Neckar-Odenwald-Kreises. Wiederwahl am 22. Juli 2013. Verheiratet, zwei Kinder. Aktives Mitglied der Stadtkapelle Buchen. Ehrenamtliches Engagement in zahlreichen Vereinen, Verbänden und Institutionen.

Wissenswertes

Der Neckar-Odenwald-Kreis ist zwar nicht mit Bodenschätzen oder sonstigen materiellen Reichtümern gesegnet, har aber trotzdem eine ganze Menge zu bieten. Drei unterschiedliche Naturräume machen seinen besonderen Reiz aus: das Bauland, das Neckartal und der Odenwald. Jeder einzelne dieser Naturräume hat seine eigene Charakteristik und seinen ganz speziellen Charme.

Der Neckar-Odenwald-Kreis zählt zum Ländlichen Raum. Dank eines Autobahnanschlusses, gut ausgebauter Bundes-, Landes- und Kreisstraßen sowie mehrerer Bahn- und S-Bahnanbindungen ist er verkehrlich gut erschlossen. Der Landkreis ist Teil der Metropolregion Rhein-Neckar, des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald und des Naturparks Neckartal-Odenwald.

In den 27 Städten und Gemeinden sind viele kleine und mittelständische Unternehmen und Handwerksbetriebe zu Hause, die das wirtschaftliche Rückgrat des Kreises bilden. Aber auch Weltmarktführer haben ihren Platz in der stabilen, branchenübergreifend ausgerichteten Wirtschaftsstruktur. Land- und Forstwirtschaft sind nach wie vor von großer Bedeutung. In den letzten Jahren hat sich der Kreis zudem zum Vorreiter in der Erzeugung und Nutzung von Erneuerbaren Energien entwickelt.

Als Naherholungsgebiet bietet der Neckar-Odenwald-Kreis vielfältige Möglichkeiten. Besonders Radler und Wanderer fühlen sich hier pudelwohl. Gut beschilderte Lehr-, Erlebnis- und Themenpfade laden dazu ein, in der Natur neue Kraft zu tanken. Erst 2012 wurde der „Neckarsteig“ eröffnet, ein zertifizierter und sportlich anspruchsvoller  Qualitätswanderweg, der von Heidelberg bis Bad Wimpfen führt.
Das Beste im Neckar-Odenwald-Kreis aber sind die Menschen: freundlich, bodenständig und fleißig. Sie zeichnen sich unter anderem durch ihr außergewöhnlich hohes, in jeder Hinsicht beispielhaftes bürgerschaftliches Engagement und das daraus resultierende rege Vereinsleben aus – und sie verstehen auch zu feiern.