landkreistag-bw.de
landkreistag-bw.de
Landkreis Konstanz
  • Regierungsbezirk: Freiburg
  • Einwohnerzahl: 284.014 (Stand 31.12.2017)
  • Fläche: 818,0 km2 (Stand 31.12.2017)
  • Zahl kreisangehöriger Städte/Gemeinden: 25
  • Große Kreisstädte: 3
  • Kfz-Kennzeichen: KN

Impressionen

  • Radolfzell mit Münster

  • Benediktinerplatz in Konstanz

  • Hafeneinfahrt von Konstanz

  • Panorama Stadt Singen

  • Festungsruine Hohentwiel im Hegau

Hausanschrift

Landratsamt Konstanz
Benediktinerplatz 1
78467 Konstanz

Postanschrift

Landratsamt Konstanz
Postfach 101238
78412 Konstanz

Kontakt

Pressestelle

e-Mail: pressestelle@remove-this.LRAKN.de
Telefon: 07531/800-1307
Fax: 07531/800- 1302

Tourismus

E-Mail: info@remove-this.LRAKN.de
Telefon: 07531/800-1142
Fax: 07531/800-1146

Wirtschaftsförderung

E-Mail: info@remove-this.LRAKN.de
Telefon: 07531/800-1142
Fax: 07531/800-1146

Zentrale

E-Mail: info@remove-this.LRAKN.de
Telefon: 07531/800-0
Fax: 07531/800-369

Sitzverteilung

Sitze gesamt: 68
CDU
23
Freie Wählervereinigung
14
SPD
11
Bündnis 90/Grüne
11
FDP
5
Neue Linie
2
Linke
2

Geografische Lage

Regierungsbezirk
Offenburg
Emmendingen
Rottweil
Villingen-
Schwenningen
Tuttlingen
Freiburg
Konstanz
Waldshut
Lörrach

Landrat

seit 02.10.1997
Frank Hämmerle

Frank Hämmerle (Jahrgang 1952) stammt aus Tübingen. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter.
Nach seiner juristischen Ausbildung in Tübingen trat er 1981 in den höheren Verwaltungsdienst des Landes Baden-Württemberg ein und war von 1981 bis 1983 als Dezernatsreferent im Landratsamt Konstanz tätig.
1983 wurde Frank Hämmerle Verwaltungsdezernent im Landratsamt Konstanz und war bis 1994 - nun als Kreisbeamter - für die Angelegenheiten der inneren Verwaltung, das Nahverkehrs- und Schulwesen sowie den Katastrophenschutz und Sonderaufgaben verantwortlich.
Vor seiner Wahl zum Landrat war Frank Hämmerle von 1994 bis 1997 in der freien Wirtschaft tätig und baute u.a. als Geschäftsführer der Betreibergesellschaft neurologische Rehabilitationskliniken in Sachsen und Brandenburg auf.
Seit 2. Oktober 1997 ist Frank Hämmerle Landrat des Landkreises Konstanz. Am 15. Juli 2013 wurde er für seine 3. Amtszeit wiedergewählt. Er ist Mitglied der CDU.
Landrat Frank Hämmerle engagiert sich ehrenamtlich als Vorsitzender / Mitglied in diversen Kultur-/Sport- und Sozialvereinen.

Wissenswertes

Seit der Kreisreform im Jahr 1973 besteht der Landkreis Konstanz in seinem derzeitigen Zuschnitt. Er umfasst heute 25 Gemeinden, darunter sieben Städte. Größte Stadt ist die große Kreisstadt Konstanz. Die kleinste Gemeinde ist Büsingen am Hochrhein, die als einzige deutsche Exklave im Kanton Schaffhausen (CH) liegt.

Die einmalige Lage in der Vierländerregion Bodensee und die Nähe zu den Alpen, die intakte Natur, die hohe Lebensqualität und die vielfältigen Freizeit- und Kulturangebote zeichnen den Landkreis Konstanz besonders aus. Das Erfolgsrezept ist die enge Verbindung von Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung und Lebensqualität.
 
Der Landkreis Konstanz ist Heimat von rund 270.000 Menschen, die gerne hier leben und arbeiten. Die breitgefächerte Unternehmensstruktur im Landkreis Konstanz bildet ein Umfeld, in dem Innovationen gedeihen können.  Die Exzellenz-Universität Konstanz und die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG) in Konstanz bieten hervorragende Forschung und Lehre. Dank seiner Hochschulen verfügt der Landkreis Konstanz über gut ausgebildete Fachkräfte mit besonderer Bindung an die Region.
Die Landschaft ist vielseitig und abwechslungsreich im Landkreis zwischen Schwäbischer Alb, Randen, Rhein und Bodensee. Sie ist auch besonders schützenswert, knapp über 50 % der Kreisfläche steht unter Naturschutz bzw. Gewässerschutz. Der Landkreis Konstanz birgt unzählige archäologische Schätze aus vielen Epochen, zudem gibt es zahlreiche Kunst- und Baudenkmale. Durch die Kultur und Schönheit sind der Landkreis Konstanz und die Bodenseeregion natürlich Fremdenverkehrsgebiet – aber auch ein Ballungsgebiet. Das ist kein Widerspruch, sondern bietet den Menschen ein fast unübersehbares kulturelles Leben.